Graustufen

Sieben Geschichten in grau


Unter dem Titel „Graustufen“ habe ich sieben Kurzgeschichten zusammengefasst, die ich 2010 und 2011 geschrieben habe. Die Texte steigen tief ein in die Gedanken und Emotionen junger Menschen. Es geht um die Erfahrung von Liebe, Sexualität und Gewalt. Heute weiß ich, dass ich mir damit buchstäblich auch etwas von der Seele geschrieben habe, doch was in den Texten wahr und was erfunden ist, das weiß nur ich – und das ist auch gut so.

Der Titel „Graustufen“ rührt übrigens daher, dass jede der sieben Geschichten zu einer Schwarzweißfotografie geschrieben wurde. In der digitalen Bildbearbeitung nennt man den Schwarzweiß-Modus auch „Graustufen“.

Nach und nach werde ich die Geschichten hier in meinem Blog veröffentlichen. Bereits veröffentlicht wurden:

» Die Scheuche

» Im Dickicht

» Im Dreck

» Im Kasten


Die Fotos, zu denen die „Graustufen“ geschrieben wurden, » findet Ihr hier.

Drei „Graustufen“ könnt Ihr Euch übrigens auch von mir Vorlesen lassen: » Ein lustvolles Intermezzo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen